3DDrucker.de

Was ist ein 3D Drucker?

Ein 3D Drucker ist ein computergesteuerter Drucker, mit dessen Hilfe sich dreidimensionale Werkstücke aus Kunststoff, Harz oder Metall erstellen lassen. 3D Drucker zählen zu den innovativsten Produkten der letzten Jahre, in kaum einem anderen Markt hat es einen derartigen Zuwachs gegeben. Dreidimensionale Drucker ermöglichen die schnelle, einfache und kostengünstige Herstellung von Prototypen in allen Variationen. Die heutigen Drucker sind so leistungsstark, dass sich damit auch Kleinserien fertigen und enorme Kosten sparen lassen.


Ideen-Serie

Ideen-Serie
Nicht einfach nur 3D Drucker – wahre Ideen-Maschinen. Die 3D Drucker der Ideen-Serie von Stratasys bieten erschwingliche Gerätemodelle für Erstanwender und Profis. Praktisch über Nacht wird ein 3D Drucker der Ideen-Serie ein unbezahlbarer Teil Ihres Design-Teams.

Zur Ideen-Serie

Design-Serie

Design-Serie
The Power of Prototyping – Maximiert. Entdecken Sie eine ganz neue Dimension des Produktdesigns und Prototyping mit einem 3D Drucker der Design-Serie von Stratasys. Verbessern Sie den Informations-austausch und verkürzen Sie die Design-Zyklen für Ihre Produktentwicklungen.

Zur Design-Serie

Produktions-Serie

Produktions-Serie
Produktionssysteme für direktes Digital Manufacturing. Die Stratasys Produktions-Serie macht die digitale Fertigung flexibler und kosten­günstiger. Sichern Sie sich einen klaren Wettbewerbsvorteil durch die schnelle und präzise Herstellung hochwertiger Endprodukte.

Zur Produktions-Serie


Seit Jahren sind die 3D Drucker auf dem Vormarsch. Mehr und mehr Produktentwickler setzen auf additive Verfahren im Bereich Rapid-Prototyping, um die immer höheren Anforderungen bei der Entwicklung neuer Produkte bewältigen zu können. Reduzierung der Kosten ist dabei der wesentliche Faktor. Durch den Einsatz eines 3D Druckers können bisher sequentiell verlaufende Prozesse quasi parallel geführt werden; so kann die Marketingabteilung erste Funktionsmuster in den Händen halten, lange bevor die Werkzeuge für die eigentliche Fertigung entwickelt sind. 3D Drucker sind in der Lage, in kurzer Zeit zu geringen Kosten verschiedene Varianten eines Konzeptmodells zu erstellen.
Die Firma medacom GmbH mit Sitz in Butzbach ist ein erfahrener Anbieter der 3D-Technologie. Nach intensiver Analyse verfügbarer Systeme hat sich die medacom schon vor Jahren für den Vertrieb der FDM-Systeme von Stratasys entschieden. Diese 3D Drucker verarbeiten ABS-Thermoplast, ein sehr gängiger Werkstoff, der auf vielfältige Art be- und weiterverarbeitet werden kann. Die formstabilen Modelle ermöglichen es, Funktionsmuster zu erstellen, die auch verklebt, geschliffen, lackiert und galvanisiert werden können.
Die 3D Drucker der neuesten Polyjet-Modeling Generation von Stratasys verarbeiten modernste Photopolymer-Materialien in ultradünnen Schichten (bis zu 16µm). Diese werden so lange schichtweise auf eine Bauplattform gejettet, bis das Modell fertig gestellt ist. Jede Photopolymer-Schicht wird sofort nach dem Jetten mit UV-Licht gehärtet; so werden vollständig gehärtete Modelle erstellt, die ohne Nachhärten sofort verwendet werden können. Das gelartige Stützmaterial, das speziell für komplizierte Geometrien ausgelegt ist, kann von Hand oder mit einem Wasserstrahl entfernt werden. Der besondere Clou dabei: es ist möglich, innerhalb eines Modelles verschiedene Materialien oder auch verschiedene Härtegrade zu verwenden. Damit sind viele Prototypen noch näher am späteren Endprodukt.
Ein eigener 3D Drucker steigert die Kreativität, verkürzt die Entwicklungszeiten, reduziert Entwicklungskosten und verhindert frühzeitig Fehler im Entwicklungsprozess. Über Konzeptmodelle und Funktionsmuster hinaus geht der Trend immer mehr dazu, 3D Drucker auch zur Fertigung von Werkzeugen oder Kleinserien einzusetzen. Das Potential dieser Systeme ist noch lange nicht ausgeschöpft, so ist es nur konsequent, dass die medacom weiter expandiert, um den wachsenden Markt abdecken zu können.