3DDrucker.de

SAF-Technologie

SAF-Technologie - Steigern Sie Ihre Produktionskapazitäten

Was ist die SAF (Selective Absorption Fusion) Technologie?

Die Stratasys SAF-Technologie ist ein pulverbasiertes additives Fertigungsverfahren, das industrietaugliche Technologie einsetzt. Sie ist die Technologie hinter der in Kürze erhältlichen Produktionsplattform der Stratasys H Serie und bietet die Genauigkeit, Wiederholbarkeit und Prozesskontrolle, die in der industriellen Fertigung heute unerlässlich sind. Die Produktionsplattform mit der SAF-Technologie erreicht eine höhere Produktion bei Endbauteilen und ermöglicht eine präzise, konstante Produktion von Bauteilen zu konkurrenzfähigen Stückkosten.

Funktionsweise der SAF-Technologie

Die SAF-Technologie verwendet ein infrarotempfindliches HAF (High Absorbing Fluid), um Polymerpulverpartikel in diskreten Schichten miteinander zu verschmelzen und so Teile herzustellen.

Hierfür nutzt sie das Pulvermanagement Big Wave™, eine urheberrechtlich geschützte Technologie, bei der das Pulver auf einem Bett verteilt wird und industrietaugliche piezo-elektrische Druckköpfe das Binderfluid in zuvor festgelegten Bereichen aufbringen, um die einzelnen Schichten des Teils zu erstellen.

Anschließend wird die Schicht Infrarotenergie ausgesetzt, um die Bereiche mit HAF miteinander zu verschmelzen. Dieser Ablauf wird solange wiederholt, bis die Teile fertiggestellt sind.

Die SAF-Technologie ist die optimale Wahl für die Produktion additiv gefertigter Bauteile in großem Maß

Die Vorteile der SAF-Technologie

Icon Industrie

Für den industriellen Einsatz geeignet

Langlebige industrietaugliche piezo-elektrische Druckköpfe und wirksame Pulversteuerung für geringere Betriebskosten.

Icon Produktionskapazität

Hohe Produktionskapazität

Drucken und Verschmelzen in einem Arbeitsgang, hohe Bestückungsdichte, minimale Ausfallzeiten durch seltene Verbrauchsmaterialwechsel und dadurch hohe Fertigungskapazitäten.

Icon Zahnrad

Gebrauchsfertige Teile

Pulvererhitzung in Echtzeit, einzigartiges Wärmemanagement und breites Pulverangebot für ein umfangreiches Spektrum an Teileigenschaften.

Großer Vorteil – Nesting von Bauteilen

Der pulverbasierte 3D-Druck bietet den entscheidenden Vorteil, dass man durch die Möglichkeit des Nestings viele verschiedene Bauteile in einem einzigen Bauvorgang effizient und kostengünstig fertigen kann.

Beim 3D-Nesting werden die Teile möglichst optimal in quaderförmigen Behältnissen angeordnet. Dabei kann die Form der Bauteile variieren, somit können beliebig komplexe Objekte in eine 3D-Druckform gepackt und im gesamten Bauraum dreidimensional verschachtelt werden.

Dies sorgt für eine möglichst große Produktionsmenge je Druckvorgang und ist damit für die Herstellung im Produktionsmaßstab besonders attraktiv. Auf diese Weise kann man, ohne Einschränkungen hinsichtlich einer Mindestmenge und je nach Bedarf, ­flexibel und kostengünstig Bauteile produzieren.

Beim 3D-Nesting können in einem Bauraum mehrere Bauteile verschachtelt werden.
Leitfaden 3D-Druck Serienproduktion Schnell & Kostengünstig