3DDrucker.de

PolyJet Technologie

PolyJet Technologie Farbpaletten

Viel näher am Endprodukt – Die Stratasys PolyJet Technologie

Icon PolyJet Technologie

Die 3D Drucker der PolyJet Technologie von Stratasys verarbeiten modernste Photopolymer Materialien in ultradünnen Schichten (bis zu 14 μm).

Diese werden dabei so lange schichtweise auf eine Bauplattform gejettet, bis das Modell fertiggestellt ist. Ähnlich eines Tintenstrahldruckers. Jede Photopolymer-Schicht wird in der PolyJet Technologie nach und nach mit UV-Licht ausgehärtet. Dadurch werden vollständig gehärtete Modelle erstellt, die ohne Nachhärten sofort verwendet werden können. Das gelartige Stützmaterial kann von Hand, mit einem Wasserstrahl (SUP705) oder mittels einer Auswaschstation (SUP706, SUP707) entfernt werden.

Es ist möglich, innerhalb eines Modells verschiedene Materialien sowie auch verschiedene Härtegrade zu verwenden. Dadurch sind viele Prototypen der PolyJet Technologie noch näher am Endprodukt. Sie können zudem mehrere Modelle gleichzeitig auf einer einzigen Bauplattform erstellen (Mixed Trays). Somit optimiert sich Ihr Anlagenertrag, der Aufwand für den Materialwechsel senkt sich und mehrere Anwender können die Anlage außerdem zur gleichen Zeit nutzen.

Anwendungsbereiche

  • Anwendungsmodelle
    In einem einzigen Arbeitsschritt lassen sich komplexe Strukturen herstellen, die nahezu alle Designanforderungen erfüllen
  • Zweikomponenten-Modelle
    Einfache sowie schnelle Modellerstellungen ohne Designeinschränkungen mit präziser Optik, Haptik und Funktionalität
  • Beschriftung, Textur und Prägung
    Einzigartige visuelle Effekte und Transparenz, Differenzierung von Produktgruppen und Ästhetik – alles ohne Nachbearbeitung
  • Stecker und Verschlüsse
    Wasserfeste Abtrennungen oder luftdichte Verschlüsse lassen sich direkt auf diesen Druckern in nur einem Druckvorgang herstellen
  • Scharniere, Dichtungen und Schläuche
    Die erstellten Modelle weisen eine ausgezeichnete Biegefestigkeit, Bruchdehnung sowie Belastbarkeit in verschiedenen ShoreA-Härten auf
  • Stoßdämpfung und Stoßfestigkeit
    Für Schutzabdeckungen, als Schwingungsdämpfung und für höchste Leistungsfähigkeit
  • Beschichtete Teile – Overmolding
    Aufgrund der Beschichtung von festem Material mit flexiblem Material entstehen Endprodukte mit spezifischer Optik, Haptik und Flexibilität
  • Biomedizinische und lichtdurchlässige Teile
    Die Kombination von transparentem FullCure720 und blickdichtem Vero Materialien ermöglicht das Anfertigen von lichtdurchlässigen, medizinischen Modellen mit denen sich Nervenstränge, Tumore sowie andere Details visualisieren lassen