3DDrucker.de

Vorstellung der neue Serie F123 von Stratasys

FDM 3D Druckerserie F123

Bei medacom sind die neuen 3D-Drucker der Serie F123 von Stratasys ab sofort verfügbar

Der Marktführer Stratasys hat die neue Produktlinie F123 vorgestellt. Die 3 Systeme dieser Serie sind die F170, F270 und die F370. Diese 3 Drucker lösen die Dimension-Serie mit den Systemen BST1220es, SST1200es und Elite sowie die Fortus 250mc ab. Zu sehr attraktiven Preisen bietet die F123-Serie innovative Lösungen, die es ermöglichen, einen 3D-Drucker vom Design bis hin zur Kleinserie einzusetzen.

Innovative Lösung vom Design bis zur Kleinserie

Um es dem professionellem Anwender zu ermöglichen, mit einem einzigen 3D-Drucker alle Phasen der Produktentwicklung vom ersten Designentwurf bis hin zur ersten Kleinserie abzudecken, hat Stratasys die F123-Serie geschaffen. Die Drucker dieser Serie bestechen durch einfaches Handling. Die bisher bekannte Prozesssicherheit der Stratasys-Drucker ist dabei erhalten geblieben und setzt sich deutlich von Wettbewerbern ab. Einfaches Laden von Material, perfekte Überwachung des Druckprozesses, bei Wunsch auch auf mobilen Geräten, sind ebenso erwähnenswert wie die Möglichkeit, verschiedenen Filamente zu drucken.

PLA, ABS und ASA sowie PC-ABS bei F370

Bisher war die Dimension-Serie beschränkt auf das Verarbeiten von ABS-Material. Jetzt erlauben es die Drucker der F123-Serie, preiswertes PLA, wowie weiterhin ABS als auch ASA-Material zu drucken. Die Materialpalette ergänzt ein PC-ABS bei dem Modell F370. Einfacher Materialwechsel ermöglicht die schnelle Auswahl des optimalen Materials. Das Filament ist verfügbar in Spulengrößen von 983 cm³ und 1.474 cm³. Deshalb steht auch für große Aufträge genügend Materialvorrat zur Verfügung. Mit PLA steht ein sehr preiswertes Filemant zur Verfügung, aber auch der Preis des ABS-Matrials wurde für die F123-Serie deutlich reduziert. Die Druckgeschwindigkeit hat sich im Vergleich zur uPrint oder auch Dimension-Serie verdoppelt.

Auswaschbares Stützmaterial und viele Auflösungen

Immer noch ist die Möglichkeit, auswaschbares Stützmaterial bei ABS und ASA zu verwenden, ein Alleinstellungsmerkmal der Stratasys-Systeme. Deshalb gibt es auch für F123-Serie das auswaschbare Stützmaterial QSR. Dadurch können komplexe Geometrien problemlos angebildet werden. In Kombination mit den vielfältigen Schichtstärken von 0.127 mm über 0.178 mm und 0.254 mm bis hin zu 0.33 mm (PLA nur 0.254 mm) sind dem 3D-Druck somit kaum noch Grenzen gesetzt.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, dann sprechen Sie uns an.
Gern reservieren wir für Sie einen Termin in unserem Demo-Center in Butzbach.
Dort können Sie die neuen 3D-Drucker der Serie F123 live erleben.

 
Technische Details zu den 3D Druckern der F123 Serie

individuelle Beratung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen