3DDrucker.de

Objet260/500 Dental Selection - Größte Flexibilität und Vielseitigkeit für Dentallabore

Ein weiterer Schritt in der digitalen Zahnmedizin ist vollbracht. Die Objet260/500 Dental Selection 3D Drucker, die speziell für mittlere bis große Dentallabore entwickelt wurden, bringen moderne Triple Jetting-Technologie in die Zahnmedizin und Kieferorthopädie.

 

Vielseitigkeit und Präzision für Dentallabore

Gebiss
Auf der Suche nach einem der besten Dentalsysteme sollten die Objet260/500 Dental Selection bei mittleren bis großen Dentallaboren ganz oben auf der Liste stehen.

Die Objet260/500 Dental Selection erstellen mit Hilfe intraoraler Scans unglaublich naturgetreue Modelle mit außergewöhnlich präziser und besonders realistischer Struktur.

Mit der Triple Jetting-Technologie ist es erstmals möglich, drei zahntechnische PolyJet-Materialien gleichzeitig zu verarbeiten, die dann zu neuen digitalen Materialen vermischt werden. Mit dieser Technologie ist eine sehr präzise, natürlich anmutende Darstellung von Knochen, Nerven und Zähnen sowie von weichem Zahnfleisch darstellbar. Dies trägt zum besseren Patientenverständnis bei und durch die naturgetreue Optik und Haptik der Dentalmodelle kann die Funktion bei Implantaten, Kronen und Brücken besonders gut geprüft werden.

 

Objet Dental Selection – Flexibel und effizient in der Anwendung

Eine Vielzahl von sehr hochwertigen, zahnärztlichen und kieferorthopädischen Anwendungen aus verschiedenen Materialien können in mit diesen 3D Dental-Druckern in kürzester Zeit gefertigt werden. Dem Nutzer bietet sich mit diesen Systemen eine erhebliche Kostenreduzierung. Ein schnellerer Produktionsablauf, der effizienter und somit gewinnbringender ist, verbessert den Vorsprung zur Konkurrenz.

Mit dem vollständig digitalisierten Verfahren entfällt die aufwändige Lagerung physischer Modelle. Sämtliche Daten können solange wie nötig gespeichert werden.

 

Die 2 Modelle der Objet Dental Selection zeichnen sich durch ihre hohe Präzision aus:

Technische Daten

Bauraumgröße 255 x 252 × 200 mm
Technologie PolyJet™- Technologie mit einer horizontalen Schichtstärke von 16 Mikron, im High-Speed Modus bis zu 28 Mikron
Software Software Objet Studio – intuitive 3D Drucker Software
Auflösung 600 dpi Druckauflösung in X- und Y-Achse, 1.600 dpi in Z-Achse
Material VeroDentPlus MED690, VeroGlaze MED620, VeroDent MED670, MED610 (transparent, bioverträglich), TangoBlackPlus, VeroWhite, TangoPlus, VeroMagenta, eine Reihe zahnfleischähnlicher Digital Materials sowie Digital Materials in vielen natürlichen Zahnfarbschattierungen
Stützmaterial Stützmaterialien SUP705 (mit Wasserstrahlgerät zu entfernen) und SUP706 (mit Wasserstrahlgerät zu entfernen und wasserlöslich)
Abmessung und Gewicht 870 x 735 x 1.200 mm (264 kg)
Materialschrank 830 x 640 x 1.170 mm (76 kg)
Preis auf Anfrage
Hauptvorteile des Objet260 Dental Selection
  • Sehr realistische Modelle durch die Nutzung aller zahnmedizinischen Materialien
  • passgenaue Überprüfen von Implantaten
  • Erstellung von Modellen mit mehreren Materialien in einem einzigen Druckvorgang
  • Effizienter Arbeitsablauf durch den gleichzeitigen Druck der drei gängigsten Materialien
  • Deutliche Verkürzung der Fertigungszeiten
  • Erhöhung der unbeaufsichtigten Betriebszeit durch weniger Materialwechsel
  • Unterstützung aller intraoralen Farbscanner im offenen Format
  • Kenntnisse in digitalem Design sind nicht erforderlich
  • Sauberer und geräuscharmer Workflow
  • Umweltverträgliche zahnmedizinische Materialien
Angebot anfordern
Technische Daten

Bauraumgröße 490 x 390 x 200 mm
Technologie PolyJet™- Technologie mit einer horizontalen Schichtstärke von 16 Mikron, im High-Speed Modus bis zu 28 Mikron
Software Software Objet Studio – intuitive 3D Drucker Software
Auflösung 600 dpi Druckauflösung in X- und Y-Achse, 1.600 dpi in Z-Achse
Material VeroDentPlus MED690, VeroGlaze MED620, VeroDent MED670, MED610 (transparent, bioverträglich), TangoBlackPlus, VeroWhite, TangoPlus, VeroMagenta, eine Reihe zahnfleischähnlicher Digital Materials sowie Digital Materials in vielen natürlichen Zahnfarbschattierungen
Stützmaterial Stützmaterialien SUP705 (mit Wasserstrahlgerät zu entfernen) und SUP706 (mit Wasserstrahlgerät zu entfernen und wasserlöslich)
Abmessung und Gewicht 1.400 x 1.100 x 1.260 mm (430 kg)
Materialschrank 830 x 640 x 1.170 mm (76 kg)
Preis auf Anfrage
Hauptvorteile des Objet500 Dental Selection
  • Enorm hohe Druckgeschwindigkeit gepaart mit sehr großem Bauraum
  • Produktion meherer Modelle in einem Arbeitsgang
  • Beschleunigung des Produktionsprozesses und Erhöhung der Produktionskapazität
  • Umschaltbarer Druckmodus
  • Hochauflösende, glatte Oberflächen und feinste Details
  • Digitalisierter Workflow von CAD-Dateien zu dentalen Modellen
  • Sauberer, schneller Produktionsprozess dank Anpassung an die Büroumgebung
Angebot anfordern

software_178x144

Objet Studio-Software

Mit der Software Objet Studio können auf einfache Weise qualitativ hochwertige, präzise 3D Modelle erstellt werden. STL-Dateien werden automatisch von einer beliebigen 3D-CAD-Anwendung in 3D Modellierungsschichten umgewandelt, inklusive Modell- als auch Stützmaterialien. Mithilfe entsprechender Assistenten können Sie mit wenigen Klicks Bauplattformen bearbeiten, Materialien und Farben zuweisen, Auftragswarteschlangen verwalten sowie Routinewartungen des Systems durchführen.

Hauptfunktionen Objet Studio
  • Einfache Einrichtung der Bauplattform einschließlich mehrerer Modelle und Materialien
  • Automatische Erstellung der Stützstruktur
  • Automatische Platzierung der Bauplattformen für eine präzise und gleichmäßige Positionierung
  • Netzwerkfähigkeit für mehrere Benutzer
  • Dynamische Schichtaufteilung, damit der Druckvorgang direkt gestartet werden kann

 

Materialien

Die Objet260/500 Dental Selection drucken mit vier, speziell auf die digitale Zahntechnik abgestimmte, Materialien. Einer Reihe zahnfleischähnlicher digitalen Materialien und digitale Materialien in vielen natürlichen Zahnfarbschattierungen stehen außerdem zur Verfügung.

VeroDent (MED670), ein natürlich anmutendes pfirsichfarbenes Material, das hochwertige Detailtreue, Festigkeit und Langlebigkeit bietet. VeroDentPlus (MED690), ein dunkelbeiges Material, mit dem sich erstaunlich präzise Details und Oberflächenbeschaffenheiten erzeugen lassen, zudem weist dieses Material eine hervorragende Stabilität, Präzision und Langlebigkeit auf.

Ein transparentes bioverträgliches Material (MED610), speziell für temporäre Anwendungen im Mund sowie für kieferorthopädische Geräte, Übertragungs- und chirurgische Schablonen zugelassenes PolyJet-Photopolymer und VeroGlaze (MED620), ein blickdichtes Material mit A2-Farbton, das branchenweit die beste Farbabstimmung bietet. VeroGlaze ist für temporäre Anwendungen im Mund (bis zu 24 Stunden) medizinisch zugelassen und ist damit ideal für diagnostische Wachsmodelle und Veneer-Anpassungen.

Diese, eigens für anspruchsvolle zahnmedizinische Anwendungen entwickelten Materialien, werden in praktischen versiegelten Kartuschen geliefert.

Verwendung von bioverträglichem Material
model_bio_MED610

Bei dem bioverträglichen Material von Objet handelt es sich um ein festes Rapid-Prototyping-Material mit hervorragender Formstabilität. Das Material ist ideal für Anwendungen, die einen längeren Hautkontakt von über 30 Tagen und einen kurzzeitigen Kontakt mit der Schleimhautmembran von bis zu 24 Stunden erfordern. Das bioverträgliche Material hat 5 medizinische Zulassungen, einschließlich Zytotoxizität, Genotoxizität, Typ-IV-Allergie, Irritation und Kunststoffe nach USP Class VI*. Für die Gewährleistung der Bio-
Kompatibilität der gedruckten Modelle ist es notwendig, das optionale UV-Kalibrierungs-Kit einzusetzen. Dieses sichert die bioverträgliche Aushärtung des Materials.


* Biologische Tests: Gedruckte Teile, die von Objet in Übereinstimmung mit den Objet MED610-Nutzungs- und Wartungsbedingungen (DOC-08242) gedruckt wurden, wurden entsprechend der Norm DIN EN ISO 10993-1 von 2009 auf Biokompatibilität geprüft: Biologische Beurteilung von Medizinprodukten, Teil 1: Prüfung und Tests innerhalb eines Risikomanagementprozesses. Dazu gehören Zytotoxizität, Genotoxizität, Typ-IV-Allergie, Irritation und Kunststoffe nach USP Class VI, was den Test zu Irritation, akute systemische Toxizität und Implantation.
Haftungsausschluss: Die Feststellung der Biokompatibilität aller Bauteile und Materialien, die für Endprodukte und andere Zwecke eingesetzt werden, liegt in der Verantwortung des Kunden und seiner jeweiligen Endkunden und Endbenutzer. Dies gilt auch für längerfristigen Hautkontakt (mehr als 30 Tage) und kurzfristigen Kontakt mit der Schleimhautmembran (bis zu 24 Stunden). Die Ergebnisse können unter Bedingungen abweichen, die nicht denen in den Labors von Objet Ltd. („Objet“) zur Testzeit und denjenigen entsprechen, die zu biologischen Testzwecken in der Norm zur biologischen Beurteilung von Medizingeräten aus dem Jahr 2009 unter Teil 1, „Prüfung und Tests innerhalb eines Risikomanagementprozesses“, angewandt wurden. Der Kunde erkennt den Inhalt dieses Dokuments an und akzeptiert, dass gedruckte Teile, Materialien und Lieferungen von Objet den allgemeinen Geschäftsbedingungen unter http://www.objet.com/termsandconditions/ entsprechen, auf die hier ausdrücklich verwiesen wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen