3DDrucker.de

3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau

Ihnen bieten sich unzählige Möglichkeiten durch den Einsatz von 3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau für die Produktion.

So werden in kürzester Zeit z.B. Messvorrichtungen, Spritzgussformen (Injection Molding) aber auch Heft- und Spannvorrichtungen für die Fertigung erstellt.

Über den 3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau sind der Herstellung verschiedenartigster Formen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Damit wird vieles möglich, bis hin zur Produktion von Kleinserien oder aber kundenspezifischen Produkten und Ersatzteilen.

Überall dort, wo kleine Mengen, Einzel- oder Spezialteile zum Einsatz kommen, zeigt der 3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau seine Stärken. Erstellen Sie Produktionsteile aus industriellen Thermoplasten, hochauflösende Formen z.B. aus digitalem ABS. Oder erstellen Sie Halte- und Messvorrichtungen aus leitfähigem Kunststoff. Nutzen Sie mit weiche Oberflächen zum Schutz Ihrer empfindlichen Produkte und vieles mehr. Beschränkungen herkömmlicher Verfahren bei der Fertigung von Werkzeugen gelten nicht für den 3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau.

3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau, hier am Beispiel einer Spritzgussform
3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau, hier am Beispiel eines Tiefziehteiles
3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau, hier am Beispiel von Formteilen in unterschiedlicher Größe

3D-Druck im Werkzeugbau und Formenbau zur Unterstützung von Strategien mit individueller Werkzeugfertigung

Lieferung am Bedarf orientiert

Erhalten Sie Unterstützung bei Strategien für die Fertigung durch den 3D Druck von Werkzeuge und Formen. Stellen Sie kundenspezifische Werkzeuge, die direkt aus CAD hergestellt werden, in nur wenigen Tagen gebrauchsbereit zur Verfügung.

Reduzieren Sie Kosten von Werkzeugen und Risiken

Vermeiden Sie kostspielige Fehler durch das Validieren von Werkzeugen, Prozessen und Endprodukten. Dadurch ersparen Sie sich Ausschuss, Nacharbeit oder Umrüstung.

Beseitigen Sie Beschränkungen im Entwurf

Erstellen Sie das perfekte Werkzeug, auch wenn es sich um hohle, konturierte, maßgeschneiderte oder komplexe Produktionen handelt. Komplex verglichen mit traditionellen Werkzeug-Produktionsprozessen, wie z.B. der CNC-Verarbeitung. Durch den 3D-Druck ihrer Fertigungswerkzeuge gewinnen Sie an Flexibilität. Sie können sich individuell anzupassen und schnell auf Veränderungen am Markt reagieren. Und die mit der traditionellen Produktion von Werkzeugen verbundenen Kosten und Risiken zu reduzieren.

Vorrichtungen

Passen Sie eigenständig Geräte zur Handhabung bis hin zu Test-Komponenten an und somit erhalten Sie so eine optimale Ergonomie. Profitieren Sie zudem von einer einfacheren Montage und höherer Produktivität.

Formen

Verbundwerkstoffe

Belastbare Materialien ermöglichen die Erstellung vielfältiger Formen für die Herstellung von Produkten aus Verbundwerkstoffen.

3D-gedruckte Kerne aus löslichem Material erlauben außerdem die Herstellung hohler und komplexer Teile aus Verbundwerkstoffen. Nach Aushärtung der Auflagen wird der Kern einfach ausgewaschen. Ebenso müssen Sie nicht mehr jeden Kern einzeln manuell erstellen. Sondern Sie drucken einfach aus Ihrer vorhandene CAD- Datei weitere Kerne für beliebig viele Wiederholungen.

Guss- und Spritzformen

Verkürzen Sie die Zeit für die Entwicklung, zudem reduzieren Sie das Risiko. Ebenso Testen und Validieren Sie Formteile mit Ihren endgültigen Prozessen zur Produktion und Materialien.

Drucken Sie Formen für Spritzguss zum direkten Einsatz im Kleinserienbereich aus digitalem ABS. Ebenso eignet sich der 3D Druck ideal zur Herstellung von Formen zum Streckblasen/Spritzstreckblasen (Blow Molding) zur Produktion von Kunststoff-Hohlkörpern.

Gussmuster

Erhalten Sie ein schnelles und genaues 3D-Gussmuster zudem mit geringen Kosten. Auch bei erhöhter Komplexität des Musters, kommen auf Sie keine zusätzlichen Kosten zu.

Erstellen Sie die Urform, das „Master Pattern“ für Ihre Fertigung direkt aus Ihrem CAD- Programm – ohne manuelle Zwischenschritte.

Ob Sandguss oder Abformung mit Silikon, es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für 3D gedruckte Gussmuster.
 

3D Musterservice – kostenfreies Angebot

individuelle Beratung

Kontakt

Ihre Ansprechpartner im 3D-Drucker Vertrieb

Wir beraten Sie kompetent und freundlich und helfen Ihnen Ihre Produktion zu modernisieren

Ansprechpartner für 3D-Drucker. Firmensitz der medacom GmbH
medacom GmbH
R.-Samesreuther-Str. 25
35510 Butzbach
Telefon: +49 6033 74888-0
Fax: +49 6033 4649
E-Mail: 3d@medacom.de

 

Marcel Hebich

Abwicklung Stratays & MakerBot

Abwicklung Stratays & MakerBot

+49 6033 74888-0

Justine Schmalfuß

Sales Manager 3D Drucker StrataSys

Sales Manager 3D Drucker Stratasys

+49 6033 74888-41